Patienteninfo

Kostenerstattung


Mit dem Inkrafttreten des GKV-Gesundheitsreformgesetztes am 1.1.2000 haben die Krankenkassen wieder einen erweiterten Rahmen in der Primärprävention und der betrieblichen Gesundheitsförderung erhalten.


Kostenerstattung durch die Krankenkasse Ernährungstherapeutische Leistungen werden mit etwa 80-100% rückerstattet. Die hierzu geltende rechtliche Grundlage ist §43 SGB V: Ergänzende Leistungen zur Rehabilitation. Voraussetzung für die Kostenerstattung ist eine medizinische Indikation sowie die Verordnung (Empfehlung) einer Ernährungsberatung/-Therapie vom Arzt.


Wenn Sie aus medizinischen Gründen eine Diät einhalten sollten, können Sie sich die Beratungskosten anteilig von Ihrer Krankenkasse rückerstatten lassen. Sie können eine Kostenerstattung für ernährungstherapeutische Leistungen in Anspruch nehmen, wenn:

  • Sie sich ein ärztliches Attest mit Indikation und die, für Ihre Indikation, wichtigen Eckdaten ausstellen lassen;
  • Mit Ihrer Krankenkasse Kontakt aufnehmen;
  • Die Beratungsrechnung zusammen mit der ärztlichen Indikationsbescheinigung bei Ihrer Krankenkasse vorlegen.

Patienteninformation


  • Mit unseren Empfehlungen helfen wir Ihnen Ihre Ernährung vollwertig zu gestalten (im ernährungsphysiologischen Sinne).
  • Unsere Ernährungsberatung trägt dazu bei die Mangelerscheinungen bei veganer oder vegetarischer Ernährung zu vermeiden.
  • Sie erhalten von uns Informationen über Produkte bestimmter Hersteller auf dem Markt, die wir in Ihrem Fall für wichtig halten (z. B. über mit Calcium angereicherte Säfte und Mineralwässer...).
  • Bei Allergien erhalten Sie auf Wunsch eine zusammengestellte Liste Ihrer Lieblingsprodukte die von einigen Herstellern ohne bestimmte Zutaten hergestellt werden, zum Beispiel solche, auf die eine Allergiegefahr besteht. (z. B. Milcheiweiß, Ei..., die von anderen Herstellern beim Herstellungsprozess gut versteckt sein können).